F. Ismail, Die Personennamen der altbabylonischen Texte au SuBat-Enlil "Tall Leilan"

Farouk Ismail
Die Personennamen der altbabylonischen Texte aus Šubat-Enlil „Tall Leilān“.

Format: 13 x 19 cm — Softcover
Umfang: 120 Seiten

Inhalt / Content

ISBN: 978-3-935012-50-8
Preis: 17,80 €
© PeWe-Verlag 2021

Šubat-Enlil und Šeḫna sind jeweils alte Namen des heutigen Tall Leilān in der syrischen Jazīrah (ca. 30 km südöstlich von Qamishli), an dem die Yale University von 1979-2008 Ausgrabungen durchgeführt hat. Dabei wurden wichtige architektonische Funde und zahlreiche altbabylonische Texte aus dem 18. Jahrhundert v. Chr. gefunden.
Es handelt sich um Verwaltungs- und Wirtschaftstexte, Briefe und einige politische Verträge. Ihre besondere Bedeutung liegt darin, dass sie die einzige Quelle zur Geschichte der Region sind für die ca. 35 Jahre, die auf die Zerstörung des Königreichs Mari (ca. 1762 v. Chr.) folgen. In jener Zeit war Šubat-Enlil die Hauptstadt des Königreichs „Apum“, welches den größten Teil der Gebiete östlich des Jaghjagh-Flusses umfasste.
Die Texte enthalten reichliches Material für das Studium von Personen- und Ortsnamen, die zur Erklärung der Ethnizität der Bevölkerung, sowie die historischen Geographie Obermesopotamiens beitragen.
Die vorliegende Studie stellt sich zur Aufgabe, die Personennamen in den bisher veröffentlichten Texten aus Šubat-Enlil zusammenzustellen und philologisch zu untersuchen.